Olivenblätter-Kräuterbutter

Rezept für 3 Personen:
1 Esslöffel Bio Olivenblättertee

Als Kräuterbutter wird eine aus der klassischen französischen Küche stammende Zubereitung aus Butter und Kräutern verstanden – von der Zubereitungen und den Zutaten her gesehen also einfache Angelegenheit und nichts „Besonderes“, könnte man meinen. Doch die hier vorgestellte Kräuterbutter-Variante ist außergewöhnlich und fällt etwas aus dem Rahmen, nicht nur weil sie mit Bio Olivenblättertee gemacht wird sondern, allen Kalorien zum Trotz, auch leider richtig geil schmeckt 😮 !
A
uf frisch gebackenem Brot, auf warmen Ofen- oder Pellkartoffeln, auf Nudeln und sogar schwäbischen Maultaschen, wird diese fein würzige Kräuterbutter zu einem mediterranen Geschmackserlebnis. Wie jede Butter ist sie für längere Zeit im Kühlschrank haltbar.
Wer dieses Rezept also ausprobiert, wird sich selbst und anderen garantiert eine Freude bereiten und mit kleinem Einsatz eine große Wirkung erzielen können …

Zutaten 
125 g Butter, weich
1 EL Bio Olivenblättertee, fein gemahlen
1 EL Bio Olivenöl
1/2 kleine Knoblauchzehe, fein gehackt
1/2 TL Kräuter der Provence (Alternativ: italienische Kräutermischung)
Meersalz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Olivenblaetter_Kraeutterbutter_1

Olivenblätterbutter auf frisch gebackenem Brot ist ein Genuss

Zubereitung – Butter aus dem Kühlschrank nehmen und weich werden lassen. Den Olivenblättertee in einem Mixer fein mahlen. Danach alle Zutaten in einem Mixer miteinander vermischen, mit Salz, Pfeffer abschmecken. Umfüllen in ein verschließbares Gefäß und in den Kühlschrank stellen.

Olivenblaettertee_Kraeuterbutter_2

Die besondere Kräuterbutter mit arve™Bio Olivenblättertee

Geschmacksprofil – Die mit Olivenblättern hergestellte mediterrane Kräuterbutter hat ein ausgewogenes Aromenprofil. Die feinaromatischen Olivenblätter kommen durch den Geschmacksträger Butter ganz besonders zur Geltung.

Tipp – Wenn möglich nicht sofort verspeisen! Der würzig feine Geschmack der Olivenblätter entwickelt sich in der Butter erst innerhalb von circa 1 Tag zu einem Geschmackserlebnis, wie man es bisher bei Kräuterbutter noch nicht kannte.
Probiert bitte auch unsere Olivenblätter-Bärlauch Variante der Olivenblätter-Kräuterbutter!

Rezept von Stephan Schmitz – freihändigkochen.de ©

Bio Olivenblätter bestellen und kaufen

Werbeanzeigen

mit Olivenblättern geräucherter „Smoky Burger“

Für 2 Portionen:
2 Teelöffel Bio Olivenblättertee

Im gesamten Mittelmeerraum wachsen Olivenbäume, deren kostbares Stammholz zu edlen Gegenständen verarbeitet wird. Weitgehend unbekannt aber blieb bisher, dass nicht nur Oliven und das aus ihnen gewonnene Öl, sondern auch die Blätter der Olivenbäume in vielerlei Hinsicht ein Genusserlebnis sind. Es gibt eine Menge Blätter, die mehr oder weniger nützlichen Rauch erzeugen, nicht nur Tabak aus Kuba oder Cannabis aus Holland; aber wussten Sie, dass dies auch für Olivenblätter gilt?

Olivenblaetter_Smokerpfanne_1

Als Räuchermittel funktionieren die Olivenblätter am Besten im gemahlenem Zustand

Mit Olivenblättern kann nicht nur ein ernährungsphysiologisch wertvoller Tee oder eine Suppe zubereitet werden. Verbrennt man sie, kann ihr Rauch auch zum Aromatisieren von Speisen genutzt werden; zum Beispiel zum Räuchern von Burger! Dazu haben wir eine problemlose Kalträucher-Methode für jedermann entwickelt, mit der das Räuchern auch ohne einen Smoker funktioniert. Hier ein Beispiel wie sämtliche Zutaten für einen „Smoky Burger“ sehr einfach und schnell unter dem Deckel einer Bratpfanne geräuchert werden können. Ein ganz besonderes Geschmackserlebnis der „feinrauchigen“ Art.

Olivenblaetter_Smokerpfanne_7

Die Zutaten für den in Olivenblätter-Rauch geräucherten „Smoky Burger“ im „Oriental Style“

Zutaten für zwei Mini-Burger „Oriental Style“ 
Burger-Patties:
200 g mageres Rinderhackfleisch
1 Frühlingszwiebel, fein geschnitten
1/3 TL Zimt
1 TL Harissa-Gewürzmischung
1/3 TL Meersalz
Prise Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Burger-Zutaten:

2 TL Bio Olivenblättertee, gemahlen
1 Frühlingszwiebel, in 4 Stücke geteilt
Zum Anrichten:
EL Bio Olivenöl
50 g Zucchini, in dünne Streifen gehobelt
3 Cherrytomaten
2 Toast-Brötchen
8 bunte kleine Salatblätter

Zubereitung – Die Zutaten für die Hamburger vermischen und daraus zwei fingerdicke Patties zu je ca. 100 g formen.

Olivenblaetter_Smokerpfanne_2

Der Rauch kommt auch an die Unterseite der Burger wenn man sie auf die Frühlingszwiebeln legt

Anschließend 1 TL gemahlene Olivenblätter in einen flachen Metall-Eierbecher umfüllen. Jeweils zwei Stücke der Frühlingszwiebel in eine Bratpfanne legen und die Burger darauf legen, so kommt der Rauch auch an die untere Seite der Patties.

Olivenblaetter_Smokerpfanne_3

Per Kerzenanzünder werden die gemahlenen Olivenblätter angesteckt

Mit einem Kerzenanzünder die gemahlenen Olivenblätter zum Glimmen bringen. Während die gemahlenen Olivenblätter langsam verbrennen bildet sich ein feiner weisser Rauch. Den Rauch der Olivenblätter 15 Minuten auf die Burger-Patties einwirken lassen. Die Pfanne mit dem Deckel verschließen. Besser diese jetzt auf den Balkon stellen, sonst steigen einem, ziemlich intensive, katholische Karfreitags-Erinnerungen in die Nase.

Olivenblaetter_Smokerpfanne_04

Den Rauch der Olivenblätter circa 15 Minuten auf die Burger-Patties einwirken lassen

In der Zwischenzeit die Zucchini in dünne Streifen hobeln. Die Cherrytomaten in Scheiben schneiden. Backofen auf 80 °C vorheizen. Die geräucherten Patties in heißem Olivenöl anbraten und ca. 10 Minuten beidseitig durchgaren. Gegen Ende der Garzeit die Zucchini-Streifen zugeben und leicht anbraten. Beides aus der Pfanne nehmen und auf einem Teller im Backofen warm halten.

Olivenblaetter_Smokerpfanne_5

Per Kerzenanzünder werden die gemahlenen Olivenblätter im Eierbecher zum Glimmen gebracht

Nun werden auch die Toastbrothälften, im gleichen Verfahren wie zuvor das Fleisch, circa 10 bis 15 Minuten mit 1 TL gemahlenen Olivenblättern in der Pfanne geräuchert. Anschließend Toastbrötchen circa 3 Minuten im Toaster leicht braun werden lassen.

Olivenblaetter_Smokerpfanne_6

Gleiches Verfahren wie mit den Burger-Patties – das Brot wird in der geschlossenen Pfanne geräuchert

Burger bauen: Die beiden unteren getoasteten Brötchenhälften mit bunten Salatblättern belegen. Darauf zuerst die Cherrytomatenscheiben legen, dann die Hälfte der gebratenen Zucchini-Streifen. Die beiden Burger-Patties darauf setzen. Anschließend die restlichen Zucchini auf die Patties verteilen und mit den oberen Brötchenhälften deckeln.

Olivenblaetter_Smokerpfanne_8

Mit Olivenblättern geräucherter „Smoky Burger“ im „Oriental Style“

Geschmacksprofil – Das Rauch-Aroma ist deutlich milder als das von z.B. Buchenspänen und gibt dem Mini-Burger eine fein aromatische Note, einfach einzigartig rauchig dezent. Ein Burger mit Tiefgang und orientalischem Spirit, vergleichbar mit dem Groove einer Bauchtänzerin.

Tipp – Diese Burger können in größeren Mengen auch mit Toastbrötchen und Patties auf einem Grill mit Deckel (z.B. Kugelgrill) zubereitet werden. Einfach entsprechende Menge gemahlene Olivenblätter in ein feuerfestes Gefäß füllen, dieses zusammen mit dem Grillgut auf den heißen Grillrost setzen und mit einem Kerzenanzünder anglühen. Solange räuchern bis das Grillgut gar ist.

Rezept von Stephan Schmitz – freihändigkochen.de ©

Bio Olivenblätter bestellen und kaufen

Spinatcremesuppe mit Olivenblättern

Rezept für 4 Personen:
3 Esslöffel Bio Olivenblättertee

Echter Spinat (Spinacia oleracea) ist eine geschätzte Nahrungspflanze. Junge Spinatblätter können roh als Salatzutat verwendet werden. Häufiger werden die Blätter jedoch gekocht und als Gemüse verzehrt. In der deutschen Küche wird pürierter Spinat traditionell in Begleitung mit Spiegelei und Kartoffeln, in Schwaben auch mit Spätzle, serviert.

Wie die Olivenblätter wird und wurde auch der Spinat als Heilpflanze verwendet. Die Pflanze ist ein Mittel gegen Blähungen und die Samen gelten als Abführmittel (Laxativum). In Experimenten wurden sogar hypoglykämische Eigenschaften nachgewiesen. Spinat diente früher auch zur Behandlung von Nierensteinen. Die Blätter wurden als fiebersenkendes Mittel sowie bei Entzündungen der Lunge und des Darms verwendet; die Spinatsamen bei der Behandlung von Atmungsproblemen, Leberentzündung und Gelbsucht eingesetzt. Kein Wunder also, dass der berühmte Seemann ‚Popeye‘ geradezu vor Gesundheit strotzt und eine solch außergewöhnliche Kraft entwickeln kann. Zählt man zu all den positiven Aspekten des Spinats, auch noch die Eigenschaften der Olivenblätter dazu, ist das hier vorgestellte, aus beiden Zutaten komponierte Power-Süppchen umso mehr die Mahlzeit, von der nicht nur Comic-Helden träumen … Uuups … wie ich sehe, wurde die Suppe gerade weggefuttert  😀

Zutaten 
1 Liter Gemüsebrühe
2 EL Bio Olivenblättertee
2 kleine Karotten, fein gewürfelt
50 g Sellerieknolle, fein gewürfelt
1/2 kleine Pastinake, gewürfelt
1 Schalotte
1 kleine Knoblauchzehe
3 EL Bio Olivenöl
200 ml saure Sahne
250 g frischer Blattspinat
1 TL Kurkuma
Prise Salz und Pfeffer aus der Mühle
Muskatblütenpulver nach Geschmack
2 EL Stärke
1/2 Frühlingszwiebel, fein geschnitten
Gehackte, geröstete Pekanüsse (in trockener Pfanne ca. 3 Minuten)

Spinatcremesuppe Teller Löffel

Spinatcremesuppe mit Olivenblättern

Zubereitung – Die Gemüsebrühe aufkochen und darin 2 EL Olivenblätter 10 Minuten ziehen lassen. Das Wurzelgemüse, die Schalotten und das Knoblauch in heißem Olivenöl in einem Topf andünsten bzw. leicht anbraten bis sie bissfest sind. Davon 2 EL der Karottenwürfel beiseite stellen. Die Gemüse-Olivenblätterbrühe durch einen Sieb in den Topf geben, d.h. also die Gemüsewürfel damit ablöschen, und anschließend die Gewürze und die saure Sahne zugeben. Alles zusammen ca. 1 Minute sehr fein pürieren und die Suppe kurz aufkochen lassen. Die Stärke in etwas Milch auflösen und die Suppe damit cremig abbinden und ca. 3 Minuten auf kleiner Hitze köcheln lassen. 

Anrichten – Das Gericht in die Suppenteller verteilen und mit dem Topping, also den Karottenwürfeln, den gehackten und gerösteten Pekanüssen und den Frühlingszwiebeln, bestreuen.

Rezept von Stephan Schmitz – freihändigkochen.de ©

Bio Olivenblätter bestellen und kaufen

Rindfleisch-Suppe im MisoStyle mit Olivenblättern

Für 2 Portionen:
2 Esslöffel Bio Olivenblättertee

Inspiriert durch die japanischen Miso-Suppen ist diese fein würzige Suppe mit reichlich Einlage entstanden. Aus dem Kühlschrank nahmen wir die Left-Overs, die hauptsächlich von der Zubereitung eines deftigen Wirsing-Eintopfs übrig blieben:

Zutaten 
500 ml Rinderbrühe (aus 2 Beinscheiben und Wurzelgemüse gezogen)
150 g gekochtes Rindfleisch in kleine Stücke geschnitten
2 kleine Karotten, klein gewürfelt
100 g Wirsing, in kleine Stücke geschnitten (alternativ: Blattspinat, Pak Choi)
1/2 Pastinake, klein gewürfelt
3 Frühlingszwiebeln, in feine Ringe geschnitten
1/2 kleine Knoblauchzehe

Meine asiatische Grundausstattung 
1 Nori-Algenblatt (Sushi-Zutat), in feine Streifen geschnitten mit scharfem (!) Messer

10 g getrocknete Pilze (Shitake)
1 Kaffir-Limettenblatt (TK)
2 EL Bio Olivenblättertee (alternativ Grüner Tee)
150 g Udon-Nudeln (optional)
Kampot Pfeffer (fruchtiger Edelpfeffer aus Vietnam)
3 -4 EL Teriyaki Soja Sauce
1 TL frisch geriebener Ingwer
1-2 TL Mirin (jap. sweet seasoning)
evt. Prise Meersalz

Zubereitung – Die getrockneten Pilze bedeckt in Wasser einweichen. Rinderbrühe zusammen mit 3 EL Teriyaki Sauce, Ingwer, Bio Olivenblättertee, Kaffir-Limettenblatt, 1/2 Knoblauchzehe (umzerkleinert!) in einem Suppentopf kurz aufkochen. Auf kleinster Hitze ca. 10 Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit die gewürfelten Karotten und Pastinake in 1 EL Pflanzenöl in einem zweiten Topf leicht anrösten. Die Brühe durch einen Sieb passieren.

Miso-Style-Rindfleisch-Gemüse-Olivenblätter

Miso Suppen Style: Rindfleisch | Gemüse | Nori | Olivenblätter

Das Gemüse mit einer Suppenkelle Brühe ablöschen, reduzieren lassen und nochmals ablöschen, d.h. glacieren. Die restliche Brühe und die übrigen Zutaten wie gekochtes Rindfleisch, Wirsing, eingeweichte Pilze und Nori-Algenstreifen dazugeben. Kurz aufkochen und dann solange gar ziehen lassen bis der Wirsing bissfest ist, ca. 8 Minuten. Abschließend die Suppe mit Kampot-Pfeffer, mit süßen Mirin (vorsichtig) und evtl. noch etwas Teriyaki und Meersalz abschmecken.

Geschmacksprofil – Nun ja, mich erinnert es an den fein aromatischen Geschmack einiger Miso Suppen wie ich sie in japanischen Restaurants (in Deutschland) genießen durfte. Man könnte diese Aromen-Sinphonie auch als eine Fusion eines rustikalen Gemüse-Rindfleisch-Eintopfs mit einem japanischen Blindgänger wahrnehmen, … der am Gaumen hochgeht: Die japanische Geschmacksexplosion wirkt jedoch als „friendly fire“. Keine der spezifischen Aromen tritt dominant in den Vordergrund, japanische Diplomatie eben. Miso Suppen sind in Deutschland bisher bei weitem nicht so populär wie Beethovens 9. Sinphonie in Japan. Nun denn,… ob dieses Rezept meiner Fusion Cuisine den Einstieg in diese Geschmackswelt fördert, entscheidet ihr.

Tipp – Wer gerade nicht Low-Carb unterwegs ist, gönnt sich mit japanischen Udon-Nudeln in dieser Suppe zudem eine nachhaltige Sättigung, da dieses Gericht „ohne“ nur als Vorspeise gedacht ist.

Rezept von Stephan Schmitz – freihändigkochen.de ©

Bio Olivenblätter bestellen und kaufen

Kräutersalz mit Olivenblätter

Für 20 Portionen à 5 g:
1 Esslöffel Bio Olivenblättertee

Zutaten 
5 Zweige Rosmarin
5 Zweige Salbei
5 Zweige Thymian
1 EL Bio Olivenblättertee
1 TL Oregano, getrocknet
1 TL Fenchelsamen
1/2 Stück Peperoncino
70 g grobes Meersalz (Fleur de Sel)

Selbst gemachtes Olivenblätter-Salz auf einer Focaccia

Selbst gemachtes Olivenblätter-Salz auf einer Focaccia

Zubereitung – Die Blättchen von den Rosmarin- und Thymian-Zweigen abstreifen sowie von den Salbei-Zweigen abzupfen. Die Kräuter, den Fenchelsamen und die getrocknete Peperoncino-Schote fein hacken. Das Meersalz abwiegen. Die getrockneten Olivenblätter zusammen mit dem Oregano im Mörser zerreiben (am Besten geht das zusammen mit einem oder zwei Löffeln vom Salz). Restliches Salz mit allen vorbereiteten Zutaten mischen.

Tipp – Das Olivenblätter-Salz schmeckt besonders lecker wenn man es, zusammen mit einem sehr guten nativen Olivenöl extra, über warme Ofenkartoffeln gibt. Es eignet sich auch ganz besonders für die Focaccia und Pizza, aber auch für mediterrane Grill- und Schmorgerichte, z.B. Lammkeule oder gegrillten Fisch.

Bio Olivenblätter bestellen und kaufen

Gemüsesuppe a la Ribollita mit Olivenblättern

Rezept für 2 Personen:
2 Esslöffel Bio Olivenblättertee

Mit diesem Rezept wird eine „Ribollita a la Resteverwertung“ präsentiert, die keinen Anspruch darauf erhebt dem Original zu entsprechen. Das Motto lautet auch hier „Taste before you waste“! Diese leckere Resteverwertung wird jedoch, durch die Verwendung von Olivenblättern mit ihren würzigen Geschmack und gesundheitsfördernden Eigenschaften, in aussergewöhnlicher Weise „aufgepimpt“.

Zutaten 
1 große Karotte
2 Kartoffeln (hier Vitelotte)
2 Schalotten
2 EL Bio Olivenöl zum Andünsten
600 ml Gemüsebrühe
2 EL Bio Olivenblättertee
1 Frühlingszwiebel zum Bestreuen
1 TL Oregano oder auch italienische Kräutermischung
Prise Muskatblüte
Salz, schwarzer Pfeffer
altes Weißbrot (optional geröstet)
2 TL Bio Olivenöl zum Beträufeln
2 EL frisch geriebenen Parmesan (optional)

Ribollita mit Olivenblätter in einer Suppenschale serviert.

Gemüsesuppe a la Ribollita mit Olivenblätter

Zubereitung – Karotte und Kartoffeln schälen und in  Würfelchen (0,5 cm) schneiden. Schalotten in Ringe schneiden. Zuerst die Würfel in Olivenöl leicht anbraten, dann die Schalotten zugeben und auf kleiner Hitze dünsten. Mit etwas Gemüsebrühe 2 mal ablöschen und diese verdunsten lassen, d.h. das Gemüse so lange glacieren bis die Würfelchen leichten Biss haben.
Mit der restlichen Gemüsebrühe auffüllen und kurz aufkochen. Olivenblätter in einen Teefilter oder ein Teesieb füllen und diesen zusammen mit italienischen Kräutern in die heiße Gemüsesuppe geben, auf kleiner Flamme ca 10 Minuten unter verschlossenem Deckel ziehen lassen. Abschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken und Teefilter entfernen.

Anrichten – Die Suppenschale mit etwas Weißbrot auslegen und die Gemüsesuppe a la Ribollita einfüllen. Mit Parmesan und etwas Olivenöl garnieren.

Geschmacksprofil – Eine Ribollita kann auf 1001 Arten schmecken, je nach Zutatenkomposition. Einzigartig ist in diesem Rezept ganz klar die aromatische Komponente der Olivenblätter, die an grünen Tee erinnert, leicht bitter, herb und frisch, aber milder als grüner Tee.

Rezept von Stephan Schmitz – freihändigkochen.de ©

Bio Olivenblätter bestellen und kaufen