Olivenblätter-Quarkbrötchen | Olivnblätta-Topfensemmel

Für 5 Personen:
5 Esslöffel Bio Olivenblättertee

In Bayern wird Quark auch Topfen genannt und als Semmel werden dort die Brötchen bezeichnet. Aus diesem Grund müssten meine Quarkbrötchen eigentlich Topfensemmel heißen, denn entstanden sind sie in Bayern und das kam so …

Anfang Oktober war ich bei Freunden in der Nähe von München eingeladen. Zu dieser Zeit findet in der bayerischen Landeshauptstadt traditionell das Oktoberfest statt. Für das größte Volksfest der Welt, in Bayern Wiesn genannt, wird extra ein spezielles Festbier gebraut, das eine Stammwürze von mindestens 13,5 % aufweisen muss und circa 6 % Alkohol enthält. Eines dieser sehr leckeren und süffigen Wiesn-Biere habe ich bei einem zünftigen Abendessen probiert und nach ein paar Maß kam mir die Idee zu diesem Rezept; übrigens, beim Bestellen darauf achten, es heißt immer EINE Maß und man spricht sie mit kurzem „a“ aus und als wäre sie wie “Mass” geschrieben.

Bier war also der Vater des Gedankens, aus dem dieses Gebäck entstanden ist. Das merkt man den Brötchen auch an. Sie sind kompakt, sättigend und haben einen angenehm herben Geschmack – sie können sozusagen guad dogegnhoidn. Mit Olivnblätta-Topfensemmel lässt sich also – so wie mit ein paar Brezen – das feucht-fröhliche Beisammensein ein wenig verlängern. Und wer weiß, möglicherweise helfen die Olivenblätter auch dabei, den Kater am nächsten Tag in etwas abgemilderter Form zu erleben?
In diesem Sinne: „Hoch de Depf und schwoàbt sas owe, de Bria. Prost!“

Zutaten 
400 g Weizenmehl
250 g Quark (Rahmstufe – 14,5% Fett)
100 g Haferflocken
70 ml arve Bio Olivenöl
2 Eier
5 EL zerkleinerten Bio Olivenblättertee
1 EL Honig
1 Backpulver
Prise Salz – evtl. grobkörniges Salz zum Bestreuen (optional)

zutaten-olivenblaetter-quark-topfen-broetchen

Alle Zutaten für die Quarkbrötchen mit Olivenblättertee auf einen Blick

Zubereitung – Den Olivenblättertee (A) in möglichst kleine Stückchen zerkleinern und bereits am Vortag, noch besser 2 Tage vorher, in das Olivenöl einlegen (B). Eventuell darin enthaltene harte Stielpartikel vorher entfernen – zum Einlegen z.B. ein ausgespültes Honig- oder Marmeladenglas mit Deckel verwenden.
Butter, Eier, Honig, Quark und Salz in einer Schüssel vermengen. Backpulver zusammen mit Haferflocken und Mehl vermischen.
Alles zusammen mit den eingelegten Olivenblättern vermengen und zu einem glatten Teig verkneten. Aus dem Teig eine Rolle formen und in 12 bis 16 gleiche Stücke schneiden. Zu kleinen Brötchen formen und kreuzweise einschneiden. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Umluft etwa 15 bis 20 Minuten backen.

olivenblaetter-quark-broetchen

Die ausgebackenen, goldbraunen Olivenblätter-Quarkbrötchen

Sehr erstaunt war ich über die wunderschöne goldbraune, geradezu safrangelbe, leicht grünstichige Färbung der Brötchen. Eine Farbauffälligkeit die sich wahrscheinlich aus der Verbindung zwischen dem grün gefärbten Olivenöl und den Eidottern ergibt. Tatsache ist auch, dass die Brötchen sehr kompakt ausgefallen sind und trotz des Backpulvers kaum aufgegangen waren; was bei dem schweren Teig auch nicht verwunderlich ist. Ich sehe das nicht unbedingt als Nachteil. Die Brötchen sind dadurch schön handlich wie Knabbergebäck oder etwas größere Plätzchen. Es wäre interessant bei einem weiteren Versuch statt des Backpulvers Frischhefe zu nehmen – nur um zu sehen was passiert.

olivenblaettertee-quark-broetchen

Kompakt, sättigend und leicht-herb im Geschmack – die „Olivnblätta-Topfensemmel“

Geschmacksprofil – Die ofenfrischen Brötchen haben eine schöne Kruste und sind innen weich und etwas mürbe.  Die Haferflocken verleihen dem Gebäck „einen nussigen Charakter“ – ihre Konsistenz vermittelt den Eindruck, es wären fein gehobelte Mandeln im Teig. Die Olivenblätter sind deutlich herauszuschmecken. Sie hinterlassen ein leicht-herbes Aroma mit einer dezent bitteren Note am Gaumen und auf der Zunge, die sich aber wunderbar mit der verhaltenen Süße des Honigs arrangiert. Obwohl zum Backen keine Butter verwendet wird, haben die Olivenblätter-Ouarkbrötchen einen erstaunlich „buttrigen“ Geschmack.

Tipp – Rechtzeitig daran denken den Olivenblättertee schon 1 oder 2 Tage vorher in das Olivenöl einzulegen. Die Brötchen sind ziemlich lange haltbar; noch am 4. Tag waren sie genießbar. Am Besten haben sie jedoch am ersten Tag geschmeckt. Wer mag, kann die Olivenblätter-Quarkbrötchen noch zusätzlich, wie eine Brezel, vor dem Backvorgang mit etwas grobkörnigem Salz bestreuen. Ach ja, … „Und mid frischa Butta drauf san sie no vii bessa!“

Rezept von Tom Pantone ©
„Ich möchte mich ganz herzlich bei Ben Krumpholz für die gemeinsame Jagd nach dem Topfen bedanken!“

Bio Olivenblätter bestellen und kaufen

Advertisements

Olivenblätter-Likör | Liquore alle foglie d’olivo (1.Teil)

Auf 700 ml Alkohol (insg. 35 Einheiten á 2 cl):
50 g Bio Olivenblättertee

Einer der Hauptwirkstoffe in den Früchten und Blättern des Olivenbaumes ist das entzündungshemmende und gegen eine Vielzahl von Krankheiten helfende Oleuropein. Dank der Olivenblätter können auch Menschen die Olivenöl nicht vertragen, die positiven Wirkstoffe die in der Olive stecken für sich nutzen. Eine fettfreie Alternative kann der einfache Olivenblättertee oder auch, als klassischer Magenbitter, der hier beschriebene Likör aus Olivenblättern sein. Der Begriff Likör stammt vom lateinischen Wort liquor für „Flüssigkeit“ ab und bezeichnet eine aromatische Spirituose mit relativ hohem Zuckergehalt (mind. 100g/L). Der Alkoholgehalt eines Likörs liegt normalerweise bei 15 bis 40 % Vol.

Bereits Hildegard von Bingen, eine in der katholischen Kirche als Heilige verehrte Benediktinerin und Schriftstellerin des 12. Jahrhunderts, empfahl Olivenblätter gegen Magen­schmerzen und Verdauungsprobleme. Interessant für Biologie und Medizin sind ihre Abhandlungen über Pflanzen und Krankheiten, in denen sie dazu riet Heilkräuter in Wein einzulegen, um ihre Inhaltsstoffe herauszulösen. Schon in der römischen und griechischen Antike wurden Weine aromatisiert und medizinisch genutzt. Jedoch erst im letzten Viertel des 13. Jahrhunderts brachte Arnaldo von Villanova, Rektor der medizinischen Fakultät Montpellier, die Technik der Destillation von einem Kreuzzug mit nach Europa. In Alkohol und Alkoholwassergemische legte Villanova eine Vielzahl von Heilpflanzen ein, um deren Wirkstoffe herauszulösen. Diese Technik nennt man Mazeration. Sie gehört neben dem Destillieren noch heute zu den beiden Grundtechniken der Likörherstellung. Eine Mazeration kann von ein paar Stunden bis zu mehreren Wochen dauern. Nach der Mazeration wird der Alkohol mitsamt den extrahierten essentiellen Ölen in der Regel noch ein bis zweimal destilliert. Zum Destillieren benötigt man jedoch spezielle Apparaturen, weshalb wir uns in dem hier vorgestellten Rezept lediglich auf die Mazeration beschränken.

Wichtig für Abfüllung und Aufbewahrung des Likörs sind ein Trichter und eine saubere Glasflasche

Zutaten – 
700 ml Wodka
100 g Bio Rohrzucker
50 g Bio Olivenblättertee
Schalenabrieb von 1/2 bis 1 Bio Zitrone (nach Gusto)
Für die Abfüllung und Lagerung werden zudem ein Abfülltrichter sowie eine saubere 1 Liter Glasflasche benötigt.

Die Zutaten: Olivenblättertee, geriebene Zitronenschalen, Rohrzucker und Wodka

Zubereitung – Die Olivenblätter in eine leere und absolut saubere Glasflasche mit 1 Liter Fassungsvermögen füllen. Anschließend den Rohrzucker dazugegeben. Zum Schluss die geriebene Schale der Bio-Zitrone zusammen mit dem Wodka nach und nach in die Flasche spülen. Je nachdem wie eng die Trichtermündung bzw. der Flaschenhals ist, kann diese Aktion sich ein wenig kompliziert gestalten. Wir empfehlen daher etwas zum „Stochern“ bereitzuhalten – z.B. einen Schaschlikspieß oder Ähnliches. Kleinere Verstopfungen können damit gleich während des Einfüllvorgangs verhindert bzw. gelöst werden. Nach der Abfüllung die gut verschlossene Flasche für 4 Wochen kühl und dunkel lagern. Täglich ein wenig schütteln, damit sich der Zucker vollständig auflöst. 

Nach etwa 4 Wochen wird der Likör abgeseiht und gefiltert um abschließend für weitere 6 Wochen dunkel gelagert zu reifen. Der Abseih- und Filtervorgang sowie erste Geschmackseindrücke und kreative Ideen zu den Verwendungsmöglichkeiten des Olivenblätter-Likörs werden ausführlich im 2. Teil des Rezeptes besprochen und dokumentiert. Wir sind gespannt und durstig …

Nach dem Einfüllen der Olivenblätter in die Flasche wird der Rohrzucker dazugegeben

Die geriebenen Zitronenschalen werden zusammen mit dem Wodka in die Flasche „gespült“

Die wichtigste Zutat für diesen Likör ist der Bio-Olivenblättertee von arve™

Tipps – Bevor mit der Herstellung begonnen wird, bitte folgendes beachten:

  • Wir empfehlen zur Herstellung nur hochwertige Zutaten zu verwenden, denn die Zutaten machen letztendlich auch den Geschmack des Likörs aus!
  • Der Alkoholgehalt spielt bei der Herstellung des Olivenblätter-Likörs eine entscheidende Rolle, schließlich geht es darum, die Wirk- und die Aromastoffe aus den Zutaten zu lösen. Je höher der Alkoholgehalt ist, um so besser werden diese aus den Blättern gelöst. Generell ist dafür ein Alkoholgehalt um die 40 % ausreichend. Außerdem wirkt sich die desinfizierende und konservierende Wirkung des Alkohols positiv auf die Haltbarkeit des Endproduktes aus.
  • Auch der Alkohol ist ein „Geschmacksträger“. Für dieses Rezept wurde Wodka verwendet. Man könnte natürlich auch Korn oder Rum sowie andere Spirituosen nehmen, wenn deren spezieller Eigengeschmack gewollt ist.
  • Wir raten zu Wodka oder Korn, da diese beiden Spirituosen relativ geschmacksneutral sind und somit die Aromen der anderen Zutaten am Besten zur Geltung kommen; außerdem sind sie in jedem Supermarkt erhältlich. Die Verwendung von reinem Alkohol ist auch möglich, jedoch im Vergleich sehr teuer – 1 Liter kostet im Handel so um die 30,– € (z.B. Primasprit).
  • Alkohol kann natürlich auch in Apotheken gekauft werden. Jedoch kostet reiner Alkohol, auch Ethanol oder Weingeist genannt, dort sehr viel Geld. Es ist zu beachten, dass es in deutschen Apotheken Alkohol in zwei verschiedenen Formen gibt, nämlich unvergällt, also als sogenannter reiner Alkohol, und vergällt; letzterer ist zwar billiger aber nicht trinkbar!
  • Bitte immer auf Hygiene und Sauberkeit achten. Der Olivenblätter-Likör muss mehrere Wochen lang ziehen. Wenn nicht bei jedem Schritt auf Sauberkeit bei der Herstellung und Abfüllung geachtet wird, können sich Bakterien und Krankheitserreger vermehren.
  • Die Herstellung von alkoholischen Getränken in größeren Mengen ist in Deutschland gesetzlich geregelt. Zum Verkauf wird eine Lizenz benötigt. Kleinere Mengen zum Eigengebrauch dürfen jedoch herstellt werden.
  • Damit sich der Zucker über den gesamten Reifezeitraum mit den Inhaltsstoffen der anderen Zutaten langsam verbinden kann, empfehlen wir für dieses Rezept ihn von Beginn an dazuzugeben. Der einzige Nachteil dabei ist, dass ein wenig Zucker auch in die Olivenblätter einzieht, welche im Anschluss herausgefiltert und weggeworfen werden; da dies aber im Endeffekt eine nur unwesentliche Menge ausmacht, ist der „Verlust“ unserer Meinung nach vertretbar.
  • Zu guter Letzt, auch wenn Likör schön süß ist und lecker riecht – alkoholische Getränke sind grundsätzlich nichts für Kinder!

Quellen: Wikipedia

Rezept von Tom Pantone © und Stephan Schmitz – freihändigkochen.de ©

Bio Olivenblätter bestellen und kaufen

Mediterraner Veggie Pancake mit Olivenblättern

Für 2 Personen:
2 Esslöffel gemahlener Bio Olivenblättertee

In den letzten Jahren wird sehr viel über die sogenannten Superfoods berichtet. Meist werden diese aus weit entfernten Regionen importiert und hier zu stolzen Preisen unter exotisch klingenden Namen wie Açai, Chia oder Matcha als Nahrungsergänzungsmittel angeboten. Dabei ist es gar nicht nötig aus fernen Ländern Produkte einzufliegen um sich gesund zu ernähren, sein Immunsystem zu stärken und die Erneuerung seiner Körperzellen anzuregen. Dafür steht uns Europäern eine seit Jahrtausenden erfolgreich genutzte und sehr potente Kulturpflanze aus dem Mittelmeerraum zur Verfügung – der Olivenbaum !
Auch um daran zu erinnern, haben in diesem Rezept für einen mediterranen Gemüsepfannkuchen sowohl das Olivenöl als auch die gesundheitsfördernden Olivenblättern die Hauptrollen bekommen.

Zutaten – 
2 Eier
100 ml Milch
2 EL Bio Olivenöl
2 EL gemahlener Bio Olivenblättertee
4 EL Mehl
Salz, Pfeffer aus der Mühle

1/2 Knolle Fenchel, in Streifen
1 kleine Zucchini, in Stiften
1 Karotte, in dünnen Scheiben
1 kleine Knoblauchzehe, gehackt (optional)
6 Cherrytomaten, halbiert
3 EL Bio Olivenöl
Salz, Pfeffer aus der Mühle

1/2 TL Oregano (optional)

Mediterraner_Gemuese_Pfannkuchen_Olivenblaetter

Herzhafte Aromen und gesundheitsfördernden Heilkräfte – Gemüsepfannkuchen mit Olivenblättern

Zubereitung – Die Zutaten für den Teig der Reihe nach zu einer Pfannkuchen-Teigmasse vermischen, gegebenenfalls die Konsistenz mit etwas Mehl oder Milch korrigieren. Den Teig mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Der Grund dafür ist, dass sich die Aromen und der Geschmack von Olivenblättern besonders in der Verbindung mit Fett gut entfalten können – dieser Vorgang benötigt seine Zeit.

Das Gemüse vorbereiten. In einer Schüssel mit Olivenöl vermischen und würzen. 1/4 der Gemüsemenge in einer kleinen beschichteten Pfanne (20 cm) auf mittlerer Hitze leicht anbraten. Eine Suppenkelle Teig darauf geben und durch Schwenken der Pfanne den Teig über die Fläche gleichmäßig verteilen.  Nach circa 3 Minuten wenden und nochmals 2 bis 3 Minuten backen. Auf einen Teller geben und diesen warm stellen, z.B. im Backofen bei 60°C{\mathrm {^{\circ }C}}Drei weitere kleine Gemüse-Pfannkuchen auf diese Weise ausbacken.

Olivenblaetter_Gemuese_Pfannkuchen_Pancake

Mediterraner Geschmack abseits des Mainstreams – Veggie Pancake mit Olivenblättern

Geschmacksprofil – Die Pfannkuchen bekommen durch die gemahlenen Olivenblätter einen einzigartig mildwürzigen Kräutergeschmack sowie eine zartgrüne Farbe. Mediterraner Geschmack abseits des Mainstreams, wie man ihn bisher noch nicht kennt …

Tipp – Wer möchte kann die Teigmischung auch am Vorabend zubereiten und dann über Nacht in den Kühlschrank stellen. Durch die längere Ruhezeit im Kühlschrank wird sich das Aroma der Olivenblätter noch besser im flüssigen Teig entfalten können.

Rezept von Stephan Schmitz – freihändigkochen.de ©

Bio Olivenblätter bestellen und kaufen

starke Olivenblätter Reduktion (langes Sieden)

Auf circa 5 Liter Wasser:
150 g Bio Olivenblättertee

150 g luftgetrocknete Olivenblätter mit 5 Liter Wasser übergiessen und in einem großen Kochtopf bei schwacher Hitze zugedeckt ziehen lasen. Die Temperatur darf 85° Celsius nicht übersteigen und sollte daher stündlich kontrolliert werden ! 

Nach 6 Stunden kann man den Deckel des Kochtops eine Spalt öffnen und nach 10 Stunden wird der Topf mit so viel Wasser aufgefüllt, dass man wieder auf die Ausgangsflüssigkeit kommt. Dann wird der Deckel wieder geschlossen.

Arzt unter einem Olivenbaum sitzend bereitet ein Elixier zu. Aus einer arab. Übersetz. der ‚Materia Medica‘

Erst nach einer Siedezeit von insgesamt 12 Stunden bei einer Idealtemperatur von 85° kann man „den Topf vom Feuer nehmen“ und die verbliebene Flüssigkeit auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Im Anschluss den fertigen Olivenblättertee filtern und ihn in dann in gut gereinigte Glasflaschen abfüllen. Am Besten eignen sich getönte Glasflaschen (Mineralwasser- od. Weinflaschen – keine PET-Flaschen) die gut verschlossen werden können.

Der Tee kann maximal bis zu 14 Tage halten – sollte dann aber bitte immer gut verschlossen im Kühlschrank gelagert werden. Die abgeseihten Blätter wegwerfen und nicht mehrfach benutzen !

Diese Teevariante ist zur Stärkung des Immunsystems geeignet.

Bio Olivenblätter bestellen und kaufen

kalte Olivenblätter Maische

Auf circa 1 Liter Wasser:
40 g Bio Olivenblättertee

Die zerkleinerten Bio Olivenblätter mit einem Liter kaltem Wasser übergiessen. Diese „Maische“ 24 Stunden ziehen lassen. Der Olivenblättertee kann dann sowohl kalt als auch warm getrunken werden. Kurz bevor man ihn trinkt wird er einfach zusammen mit den Blättern erwärmt und danach abgeseiht.

Um die beste Wirkung zu erzielen sollte man Olivenblättertee 1 bis 2 Stunden nach dem Essen, oder auf leeren Mangen trinken. Man sollte den Tee nicht trinken, wenn man Antibiotika nimmt. Die Stoffe aus den Oliven-Blätter verringern die Wirkung von Antibiotika.

Bio Olivenblätter bestellen und kaufen

einfache Olivenblätter Reduktion

Auf circa 2 Liter Wasser:
40 g Bio Olivenblättertee

Die zerkleinerten Olivenblätter mit 2 Liter kochendem Wasser übergiessen und durch kochen auf etwa 1/3 der Ausgangsmenge, circa 700 ml Flüssigkeit, reduzieren. Danach die Flüssigkeit abseihen und den Olivenblättertee über den Tag verteilt für die Dauer von 7 Tagen kalt trinken. Bitte den Tee immer gut verschlossen im Kühlschrank lagern.

Olivenblaetter_gemahlenNEU

Diese Variante des Olivenblättertees ist hilfreich gegen Stress und auch bei Beschwerden in der Menopause.

Bio Olivenblätter bestellen und kaufen

 

Grundrezept Olivenblättertee

Für 1 Tasse circa 250 ml:
1 bis 2 Teelöffel Bio Olivenblättertee

Ganze Olivenblätter sollte man vor der Verwendung am besten zerkleinern oder mahlen. Je kleiner, desto besser. Denn so können sich alle Inhaltsstoffe der Blätter optimal im Teewasser entfalten.

Der arve™Bio Olivenblättertee

Der arve™Bio Olivenblättertee

1 bis 2 Teelöffel in eine Tasse geben, mit kochendem Wasser übergießen und nach Geschmack 10 bis 15 Minuten ziehen lassen. Danach abseihen und eventuell mit etwas Zucker oder Honig süßen. Wer möchte kann noch etwas Zitronen- oder Limettensaft dazugeben. Olivenblättertee wird auch gerne zusammen mit ein paar Stückchen frischen Ingwer oder Minzeblätter aufgebrüht.

Bio Olivenblätter bestellen und kaufen