Kräuterbutter mit Olivenblättern und Bärlauch

Rezept für 6 Personen:
3 Esslöffel 
gemahlener Bio Olivenblättertee

Zutaten 
250 g Butter, weich
3 EL Bio Olivenblättertee, sehr fein gemahlen
2 gehäufte EL Bärlauch, sehr fein gehackt (ca. 1 Handvoll)
2 EL Bio Olivenöl
1/2 TL Meersalz
Prise schwarzen Pfeffer aus der Mühle nach Geschmack

Die Olivenblätter-Bärlauchbutter passt zu mediterranen Gerichten, Fisch, Fleisch und Brot

Zubereitung – Butter aus dem Kühlschrank nehmen und weich werden lassen. Olivenblättertee sehr fein mahlen, … ja das staubt beim Öffnen des Mixers. Eine Handvoll Bärlauch waschen und sehr fein hacken, ergibt 2 gehäufte Esslöffel. Alle Zutaten mit der weichen Butter in einem Mixer vermischen. Anschließend zu Rollen abdrehen, in Alufolie einwickeln und kühl stellen oder auf Vorrat für die Bärlauchlose Zeit einfrieren. Diese Kräuterbutter aus Bärlauch und Olivenblättern passt hervorragend zu mediterranen Gerichten, Fisch, Fleisch und natürlich gutem Brot.

Geschmacksprofil – Diese mediterrane Kräuterbutter hat ein ausgewogenes Aromenprofil. Sowohl der Bärlauch als auch der feinaromatische Geschmack der Olivenblätter kommen durch den Geschmacksträger Butter gleichermaßen hervorragend zur Geltung.

Tipp – Wenn möglich nicht sofort verspeisen! Der würzig feine Geschmack der Olivenblätter entwickelt sich in der Butter erst innerhalb von circa 1 Tag zu einem Geschmackserlebnis, wie man es bisher bei Kräuterbutter noch nicht kannte.

Rezept von Stephan Schmitz – freihändigkochen.de ©

Bio Olivenblätter bestellen und kaufen

Advertisements

4 Gedanken zu “Kräuterbutter mit Olivenblättern und Bärlauch

  1. Gatito Guay schreibt:

    WOW – Olivenblätter + Bärlauch. So wird eine ganz normale Butter ja zu einem Super-Power-Food 🙂 Die positiven Eigenschaften beider Zutaten vereint in einem Rezept, das gefällt mir! Auf dieses Super-Power-Butter-Rezept bin ich übrigens über einen Link bei ‚kostbarenatur‘ gestossen: kostbarenatur.net
    LG – G.Guay

    Gefällt mir

    • olivenblaettertee schreibt:

      Tatsächlich…“Bärlauch hat Bärenkräfte“:
      – Reinigende und entgiftende Wirkung
      – Bringt Besserung bei chronischen Hautleiden
      – Beeinflusst die Verdauung positiv
      – Kann den Cholesterinspiegel senken und dabei Bluthochdruck verhindern
      – Enthält Vitamin C, viele Mineralstoffen, ätherische Öle und auch Allicin, ein natürliches Antibiotikum das Bakterien abtötet – sh.: wikipedia.org/wiki/Allicin
      Danke für den Link Guay!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s